Adobe Premiere Elements 2019 Testbericht [+ Erfahrungsbericht]

In diesem Testbericht von Adobe Premiere Elements 2019 stelle ich die Software vor.

Ich teile meine Erfahrungen mit der Testversion. Dazu zeige ich, wie Premiere Elements 2019 im Videobearbeitungsprogramm Vergleich mit anderen Schnittprogrammen für macOS und Windows abschneidet.

Download oder Testversion?

Premiere Elements 2019 gibt es sowohl als Testversion als auch als Download zum direkten Kauf.

Falls du noch keine Erfahrungen mit dem Programm hast, dann kannst du erst mal unverbindlich die Testversion downloaden und ausprobieren.

Download der Testversion

Du findest sie bei Adobe unter Download: Adobe Premiere Elements 2019 Testversion.

Adobe Premiere Elements kaufen

Um Adobe Premiere Elements 2019 zu kaufen, empfehle ich dir Amazon.

Du kannst dort vorm Kauf wählen, ob du das Programm physisch auf einer Disk zugeschickt bekommst. Alternativ kannst du dir einfach den Aktivierungscode für Mac oder PC per Email zuschicken lassen.

Neben der Standard Version in Deutsch gibt es das Programm in Englisch sowie Upgrades (falls du eine ältere Version von Adobe Premiere Elements besitzt.

Software kaufen!

Funktionen

  • Diashows erstellen
    Premiere Elements 2019 kann automatisch Kollagen und Diashow-Videos erstellen aus Bildern, Grafiken und Videos. Das Bearbeiten von Videos und Fotos wird vereinfacht und beschleunigt durch die künstliche Intelligenz Adobe Sensei.
  • Automatischer Videoschnitt
    Mit der Funktion SmartTrim kann Adobe Premiere Elements 2019 Szenen auf Basis vom Inhalt finden und automatisch schneiden.
    Mit der Funktion InstantMovie kann man automatisiert einen Film erstellen. Man wählt einfach vorher die Clips aus und das Video wird automatisch geschnitten und erstellt.
  • Bildstabilisierung

Alternativen

Weitere Videoschnitte Alternativen zu Adobe Premiere Elements 2019 findest du im Videobearbeitungsprogramm Vergleich.

Einfache Videobearbeitungsprogramm Alternativen für Einsteiger

  • Einfache Alternative auf Windows oder Mac für Anfänger
    Wenn du als Anfänger einen soliden Einstieg in die Videobearbeitung suchst, dann empfehle ich dir die Software Movavi Video Editor, die es sowohl für Windows als auf für den Mac gibt. Der Movavi Video Editor ist viel übersichtlicher im Vergleich zu mittelmäßig komplexer Software wie Adobe Premierer Elements. Vor allem Einsteiger ohne Vorkenntnisse können mit dem Movavi Video Editor in nur wenigen Stunden ihr erstes eigenes Video erstellen. Wenn du auf die neuesten Gimmics der Videobearbeitung verzichten kannst und in kurzer Zeit eigene Videos erstellen willst, dann ist der Movavi Video Editor meiner Meinung nach für dich die beste Alternative zu Premiere Elements. Der Movavi Video Editor ist sehr günstig und hält sich, genau wie Premiere Elements, an die Standards, nach der die meisten modernen Videobearbeitungsprogramme aufgebaut sind. Wenn du nach ein paar Jahren gute Erfahrungen mit dem Movavi Video Editor gemacht hast und dann auf eine professionellere Software mit mehr Funktionen wechseln willst, dann ist dies mit Adobe Premiere Elements gut und einfach möglich.

Alles über anfängerfreundliche Videobearbeitungssoftware findest du unter ‚Einfache Videobearbeitungsprogramme‚.