Audio Ducking Beispiel, Erklärung und Software

Audio Ducking ist eine Funktion von Videobearbeitungsprogrammen zum Anpassen von Lautstärke.

Der Vorteil von Auto-Ducking ist Zeitersparnis.

Audio Ducking Beispiel

Eine häufige Anwendung von Audio Ducking ist die automatische Anpassung der Lautstärke von Hintergrundmusik. Dabei wird die Lautstärke Hintergrundmusik von der Software automatisch angepasst in Abhängigkeit der Lautstärke der Haupt-Tonspur. Auf diese Weise kann zum Beispiel während Sprechpausen die Hintergrundmusik lauter werden. Und sobald wieder gesprochen wird, wird die Hintergrundmusik wieder leiser.

Audio Ducking Beispiel Software
An Stelle (1) geht die obere Tonspur des Videos (in blau) los. Kurz davor regelt die Software die Lautstärke der unteren Tonspur (in in braun mit grünem Hintergrund) herunter. Sobald an Stelle (2) die Lautstärke der oberen Tonspur wieder leiser wird, macht die Audio-Ducking Funktion die Lautstärke der unteren Tonspur wieder lauter.

Erklärung

Zum Ducking werden in der Timeline vom Videobearabeitungsprogramm zwei Tonspuren benötigt. Eine dieser beiden Tonspuren ist diejenige, von der die Software die Lautstärke misst. Die andere ist die, auf der die Lautstärke automatisch angepasst wird.

Audio Ducking Software