Den eigenen Livestream selber erstellen

Live Videos sind stark am kommen.

Bei keinem anderen Content-Typ ist das User-Engagement so hoch wie bei Live Streams.

  • Die Leute sehen sich immer mehr Live-Videos an.
    Das Format ist extrem beliebt.
  • Die meisten Leute sehen sich Live Videos lieber an als einen Blogartikel zu lesen.
    Die Live-Videos sind einfach bequemer zu konsumieren. Außerdem haben die Zuschauer die gefühlte Gefahr, etwas zu verpassen, wenn sie während der Übertragung nicht live dabei sind.
  • Live Videos werden im Schnitt viel länger angesehen als gespeicherte Videos.
    Bei Facebook ist die durchschnittliche Wiedergabezeit von Live Videos zum Beispiel drei mal so lang.

Technisch kann man Live Videos alleine mit einem Smartphone machen. Es geht aber auch professioneller. Mit einer Capture-Card und einer Streaming Software wie OBS kann man externe Kameras an den PC anschließen. Von dort kann die Streaming Software dann das Streaming-Signal ins Interent übertragen – zum Beispiel zu Youtube, Facebook oder Instagram. Als externe Kamera kann man alles von einer Webcam bis zur Spielgelreflexkamera zum Live-Streamen benutzen.

Live Streams ankündigen

Wenn du es in deiner Community vorher ankündigst, dann wirst du während des Live Streams mehr Zuschauer und damit mehr Beteiligung von den Leuten haben. Diese Beteiligung wiederum veranlasst (zB den Facebook Algorithmus), dass dein Video als relevanter eingestuft wird und deshalb mehr Menschen vorgeschlagen wird.

Live Streaming mit mehreren Leuten

Wenn du zum Beispiel ein Interview im Live Stream machst, dann können die Communitys von zwei Leuten anstatt von einem auf das Video aufmerksam gemacht werden. Dadurch kommen mehr Zuschauer zustande, was wiederum die Relevanz aus Sicht von Plattformen wie Facebook höher macht.

Beim Streamen mit mehreren Leuten solltest du beachten, dass dies technisch anspruchsvoller ist. Manchmal kann es zu Verzögerungen und Problemen mit der Synchronisation kommen. Tests deshalb in jedem Fall vorher ob technisch alles einwandfrei funktioniert.

Live Streaming mit Green Screen

Falls du keinen guten Hintergrund für deine Live Video hast, dann kannst du, wenn du einen grünen oder blauen Hintergrund benutzt, diesen ersetzen mit einer Green Screen Software.

Gaming Livestreams

Insbesondere für Gamer ist in den letzten Jahren die Streaming Plattform Twitch.tv sehr beliebt geworden.

Viele Twitch Streamer verwenden zum Streamen die Software OBS. Mit OBS lassen sich verschiedene Szenen anlegen und verschiedene Datenquellen kombinieren, wie etwa Bildschirmaufnahmen, Webcams, Mikrofone, Grafiken und vieles mehr.

Als Streaming Kamera, mit denen sich die Streamer filmen, werden neben Webcams auch digitale Spiegelreflexkameras oder spiegellose Kameras immer beliebter, deren Signal mit einer Capture Card an den Rechner übertragen werden kann.

Als Mikrofon werden häufig dynamische Mikrofone oder Kondensator-Mikrofone verwendet. Die einfachsten dieser Mikrofone können einfach per USB per plug-n-play an den Rechner angeschlossen werden. Streamer mit besonders professionellem Sound verwenden zusätzlich oft ein Audio-Interface. Mit diesem können auch XLR Mikrofone verwendet werden. Denn das Audio Interface wandelt das analoge Signal des XLR Mikrofons um in ein digitales Signal, das weiter im Rechner verwendet werden kann.

Als Hintergrund des Streamers kann man entweder ganz normal den Raum zeigen, in dem man streamt. Alternativ verwenden viele Streamer einen Greenscreen. Mit diesem lässt sich per Chroma-Key-Verfahren in OBS ein transparenter Hintergrund erzeugen. Dadurch ist maximal viel vom Spiel zu sehen und der Hintergrund vom Streamer lenkt nicht vom eigentlichen Gaming Geschehen ab. Sehr beliebt unter Twitch Streamern sind Rollup Greenscreens wie zum Beispiel das Elgato Chroma-Key Panel.

Um als neuer Twitch Streamer möglichst schnell Subs (Subscriber / Abonnenten) zu bekommen, bietet es sich an, mit einem neuen Game auf Twitch zu streamen. Bei älteren Spielen sind meistens die großen Streamer schon so bekannnt und beliebt, dass es für neue Streamer sehr schwer ist, Aufmerksamkeit für ihren Stream zu bekommen. Dies ist allerdings anders bei neuen Spielen. Wenn diese bei den Zuschauern gut ankommen, im Trend liegen und noch unbekannt genug sind, dass etablierte Streamer sie nicht (oft) spielen, dann kannst du damit auch als neuer Streamer auf Twitch sehr schnell Subs aufbauen, die regelmäßig deinen Stream besuchen.

Was soll ich filmen?

  • Bildschirmaufnahmen
    Live Videos eignen sich sehr gut, um am eigenen Bildschirm etwas zu demonstrieren.
    Mit einer Software wie OBS kann man dabei gleichzeitig sich selbst in einem kleinen Fenster zeigen.