Einfache Videobearbeitungsprogramme im Vergleich 2019 (Mac & Windows)

Hier findest du einfache Videobearbeitungsprogramme im Vergleich.

Wer als Anfänger Videos für sein Business und Videomarketing erstellen will, sollte sich den Einstieg nicht durch komplexe Videosoftware erschweren. Denn mit einfachen Programmen gelingt ein solider Einstieg viel günstiger, schneller und einfacher.

Mit folgenden Videobearbeitungsprogramme kannst du in wenigen Stunden auch ohne Vorkenntnisse dein erstes Video schneiden, Videoclips zusammenfügen sowie Texte und zusätzliche Audiospuren hinzufügen. Aber trotz der Einfachheit wirst du am Ende ein professionelles Video erstellt haben, auf das du stolz sein kannst.

Movavi Video Editor

Der Movavi Video Editor ist ein sehr anfängerfreundliches Videobearbeitungsprogramm für Mac und Windows. Neben der Standard-Version gibt es den Movavi Video Editor plus und die Movavi Video Suite.

  • Movavi Video Editor (Standard)
    Mit einem Preis von rund 30 Euro ist der Video Editor von Movavi eines der günstigsten Videobearbeitungsprogramme für Einsteiger. Er bietet alle wichtigen Grundfunktionen wie das Schneiden von Videos, das Zusammenfügen, Bilder, Hintergründe und Musik hinterlegen und das Einfügen von Texten und Titeln. Zudem ist der Movavi Video Editor eine gute, einfache Green Screen Software,  mit der Video-Hintergünde per Chroma-Key Technik ausgewechselt werden können, wenn das Video vor einem grünen Hintergrund gedreht wurde.
    Was mit Video Editor in der Standard-Variante nicht möglich ist, sind bewegte Animationen (Keyframe-Animationen) und das Verpixeln bzw. unkenntlich machen bestimmter Bereiche im Video. Mit seinen 6 Spuren, von denen nur zwei für Videos verwendet werden können, sind die Benutzer auf die Erstellung sehr, sehr einfacher Videos beschränkt. Ich empfehle deshalb, weitere 10 Euro zu investieren für den Movavi Video Editor plus. Denn dieser bietet alle erwähnten Funktionen.
  • Movavi Video Editor plus 2020
    Mit rund 50 Euro ist der Movavi Video Editor plus ein immer noch sehr günstiges Videobearbeitungsprogramm für Anfänger.  Mit maximal 99 Spuren bietet er mehr als genug Spuren – selbst dann, wenn die eigenen Videos mit der Zeit aufwändiger werden sollten.
    Was das Video-Editor in beiden Varianten nicht bietet, sind Bildschirmaufnahmen. Zum Aufnehmen des Bildschirms gibt es von Movavi eine eigene Software namens Screen Recorder. Wenn du dir sowohl eine günstige, einsteigerfreundliche Software zum Aufnehmen des Bildschirms als auch den Movavi Video Editor kaufen willst, dann kannst du beides am günstigsten bekommen mit der Movavi Video Suit.
  • Movavi Video Suite
    (nur für Windows)

    Für eine Preis von rund 50 Euro gibt es die Movavi Video Suite, die aus einem Bündel mehrerer Programme besteht. Die Suite enthält den Movavi Video Editor plus, einen Video Converter premium und den Movavi Screen Recorder.
  • Movavi Super Video Bundle
    (nur für Mac)
    Sehr ähnlich zur Movavi Video Suit für Windows ist das Super Video Bundle für den Mac. Das Super Video Bundle enthält neben dem Video Editor plus den Movavi Screen Recorder, den Video Converter premium und einen Media Player.

Mehr über Movavi Software hier auf BusinessVideo.de.

Wondershare Filmora

Filmora ist ein einfaches Videobearbeitungsprogramm von Wondershare. Es ist anfängerfreundlich und kann einfach, schnell und intuitiv erlernt werden.

Die aktuelle Version der Filmora Videobearbeitungssoftware ist Filmora9.

Häufige Fragen

Muss ich mich neu einarbeiten, wenn ich später von einer einfachen Videobearbeitungssoftware zu einem professionelleren Programm wechseln will?

Nein. Damit dir auch in Zukuft weitere Schritte in der Videobearbeitung leicht fallen, stelle ich hier keine exotische Software mit eigensinnigen Bedien-Konzepten vor. Stattdessen findest du hier nur Tools, die solide und übersichtlich die Standards einer Videobearbeitungssoftware umsetzen. Denn vom Grundprinzip her sind die meisten Videobearbeitungsprogramme sehr ähnlich.

Falls du dich später in professionellere Videobearbeitungsprogramme einarbeitest, dann wirst du dort die Bedien-Konzepte wiederfinden, mit denen du von den hier vorgestellten Programmen bereits vertraut bist.