Chroma Key Stoff kaufen

Die Greenscreen Tüch, Decken und Leinwände sind grüne Stoffe, die die grüne Farbe besonders wenig reflektieren (Greenscreen Spill).

Baumwolle

Ein Greenscreen aus Baumwolle ist im Vergleich zu Molton sehr leicht. Eine Baumwoll Leinwand kann deshalb auch an weniger stabilen Hintergrundsystemen befestigt werden.

Der Nachteil von Baumwollstoffen ist, dass sie Falten bekommen können. Um diese zu entfernen, solltest du ein Dampfbügeleisen verwenden.

Musselin

Musselin ist ein Baumwollstoff.

Molton Greenscreen

Molton ist ein sehr schwerer Stoff (ca. 300 g/m²). Er ist deshalb sehr undurchlässig für Licht und er ist bügelfrei (keine Falten wie bei einem dünneren Stoff). Zudem reflektiert Molton kaum Licht wegen seiner rauen Oberfläche. Er verhindert deshalb störende Lichtreflektionen während Foto- und Videoaufnahmen.

Höhe und Breite

Molton kannst du meistens als 3 Meter breite Meterware kaufen. Bei einem Gewicht von 300g/m² wiegt also ein laufender Meter 900g.

Vorteile von Greenscreen Molton

  • blickdicht
    Meine Erfahrung: Bei meinem Greenscreen Setup befindet sich hinter dem Greenscreen ein Fenster. Bei dünneren Greenscreen Stoffen würde die Helligkeit vom Fenster den Greenscreen von hinten so stark aufhellen, dass dieser zu hell oder zumindest ungleichmäßig beleuchtet wäre. Ungleichmäßige Beleuchtung erschwert anschließend der Greenscreen Software das Chromakey-Verfahren akurat anzuwenden. Molton ist dagegen super lichtundurchlässig. Insbesondere dann, wenn man ihn bei einem Hintergrundsystem doppelt über die Querstange hängt. Aber auch schon dann, wenn man den Stoff nur einfach aufhängt.
    Mein Tipp ist aber trotzdem: Wenn du helle Lichtquellen hinter deinem Greenscreen hast, dann bestelle dir deinen Molton Greenscreen eher in doppelter Länge. Denn dann hast du die Möglichkeit, ihn so über deine Querstange vom Hintergrundsystem zu hängen, dass er doppelt ist. Das klappt übrigens so auch von der Aufhängung her einfacher weil du den Stoff einfach nur über die Querstange legen musst.
  • matt
    Die matte Oberfläche des Molton Greenscreens verhindert Lichtreflektionen. Solche Reflektionen führen zu unterschiedlicher Beleuchtung bzw. zu Helligkeitsunterschieden. Greenscreen Programme können zwar solche Helligkeitsunterschiede ein Stück weit kompensieren. Aber je gleichmäßiger ein Greenscreen beleuchtet ist, um so einfacher hat es die Greenscreen Software, den Vordergrund vom Video präzise vom grünen Hintergrund zu trennen.
  • faltenfrei
    Falten im Greenscreen können ebenfalls von guten Greenscreen Programmen ausgeglichen werden. Aber je gleichmäßiger ein Greenscreen Hintergrund beleuchtet wird, um so einfacher hat es am Ende die Software. Wenn die Software dagegen bei einem faltigen Hintergrund sehr tolerant eingestellt werden muss, um den Greenscreen komplett ausblenden zu können, dann kann diese Toleranz an den Kanten zum Vordergrund zu einem unsauberen „Ausschneiden“ führen. Es wird dann an den Kanten vom Vordergrund-Objekt entweder zu viel oder zu wenig „abgeschnitten“. Und das führt zu einem künstlichen Look. Besser ist deshalb, wenn der Greenscreen von Anfang an möglichst faltenfrei ist und er deshalb so gleichmäßig wie möglich beleuchtet werden kann.
  • schalldämmend
    Die Schalldämmende Eigenschaft vom Greenscreen aus Molton hilft zum einen beim Videodreh ein bisschen mit, ein Echo / Hall im Raum zu reduzieren. Dadurch wird die Tonqualität vom Video etwas besser. Aber auch wenn du zum Beispiel einen eigenen Podcast starten oder andere Audio-Aufnahmen erstellen willst, kannst du deinen Moltonstoff dabei zur Verbesserung der Soundqualität verwenden.

Wenn du Molton als grünen Stoff für deinen Hintergrund verwenden willst, dann solltest du ein besonders stabiles Hintergrundsystem verwenden.