Online Kurs erstellen mit OBS (minimalistisch & verkaufsfertig)

Zuletzt aktualisiert am 7. September 2021 von

Jeder, der einen Online Kurs erstellen will, stößt früher oder später auf folgende Probleme.

  1. Hoher Aufwand
    Ausrüstung (Kamera, Belichtung, Tontechnik, ggf. Makeup…) startklar machen, Videodreh und Videobearbeitung kosten sehr viel Zeit (und Geld).
    Viele Kursersteller würden sich lieber weniger um die Technik und mehr um das Kurskonzept, die Inhalte und ihre Teilnehmer kümmern.
  2. Probleme mit der Technik
  3. Hohes Risiko
    Trotz des hohen Aufwands kann dein erster Videokurs dennoch ein Flop werden.
    Geringes Vertrauen: Wenn du noch kein große Audience hast, die dir vertraut, dann kannst du sehr schwer hohe Preise für deinen Kurs durchsetzen. Selbst dann, wenn dein Kurs noch so gut ist, aber es keiner weiß, dann werden die Leute eher nicht bei dir sehr viel Geld ausgeben. Es ist in einem solchen Fall oft besser, nicht so viel Aufwand in die Kurs-Erstellung zu investieren und dafür den Kurs günstiger anbieten zu können. Wenn sich mit der Zeit herausstellen sollte, dass dein Kurs gut ankommt. Dann kannst du ihn immer noch verbessern und dann den Preis erhöhen. Im Internet sind die Leute mistrauischer als im realen Leben.
  4. Schlechte Videoqualität
    Wenn du zum Beispiel mit Zoom Bildschirmvideos erstellst, ist die Qualität nicht so gut. Wenn du dagegen eine professionelle Software wie Camtasia verwendest, dann brauchst du für die Videobearbeitung so lange, dass dein Stundenlohn am Ende sehr niedrig ist.

Was ich für mich als Lösung gefunden habe ist das Erstellen von Online Kurs Videos mit OBS.

Was ist OBS?

OBS ist eine kostenlose Software mit zwei Funktionen. Zum einen ist OBS eine Streaming Software. Zum anderen kannst du damit Bildschirmvideos erstellen. Zum Erstellen meiner Video Tutorials, die ich als Lektionen in meinen Online Kursen verwende nutze ich OBS als Bildschirmrekorder.

Warum OBS?

Bei meinen Online Kurs Videos habe ich zwei Anforderungen.

  1. Professionelle Qualität
  2. Schnelles, einfaches Erstellen

OBS hat den Nachteil, dass die Software einmalig eingerichtet werden muss. Aber wenn du dies getan hast, dann erfüllt das Programm dauerhaft beide Anforderungen hervorragend.

Professionelle Qualität

  • Tonqualität
    In OBS gibt es sehr viele Filter, mit denen du die Tonqualität verbessern kannst. Im Vergleich zu einem Videobearbeitungsprogramm macht OBS alles automatisch „on the fly“.
  • Bildaufbau und Bildqualität
    Du kannst deinen Bildschirm in OBS organisieren, wie du willst. Zudem kannst du Bildaufbauten in Szenen speichern. Zwischen diesen Szenen kannst du sogar, wenn du willst, während der Videos wechseln. Verschiedene Szenen bringen Abwechslung in deinen Videokurs. Dadurch bleiben die Teilnehmer motiviert und nehmen den Kurs als hohwertiger wahr. Dennoch entsteht dir dadurch nach einmaliger Einrichtung kein Mehraufwand.

Schnelles, einfaches Erstellen

  • Bildschirm aufnehmen, Aufnahme beenden, fertig, nächstes Video erstellen
    In OBS entfällt die Videobearbeitung. Diese ist nicht nur aufwändig zu lernen, sondern auch zeitintensiv. Zudem müssen Videos in Programmen wie Camtasia gerendert werden, was die Software für diesen Zeitraum blockiert. Bei einem YouTube Video ist das nicht schlimm. Aber bei Kurs Lektionen, von denen du oft mehrere hintereinander aufnehmen willst, kann eine blockierte Software deinen Arbeitsablauf massiv ausbremsen. Nicht so in OBS. Wenn du in OBS fertig mit der Aufnahme bist, dann ist dein Video fertig. Beim Erstellen meiner Udemy Kurse lade ich fertige Lektionen sofort nach Aufzeichnung auf Udemy hoch und erstelle gleichzeitig schon die nächste Lektion.
  • Neu aufnehmen statt Videobearbeitung
    Wenn ich ab und zu Fehler in meinen Videos mache, dann lösche ich sie einfach und nehme sie neu auf. Dadurch bin ich immer noch wesentlich schneller als wenn ich fehlerhafte Stellen per Videobearbeitung entfernt hätte. Zudem kommt am Ende ein flüssig gesprochenes Video heraus anstatt ein Video mit Sprüngen, die durch Schnitte entstanden wären.
    Wenn du, wie ich, nicht gut frei sprechen kannst, dann lass dir von mit Tipps geben, wie du es dennoch schaffst, flüssig in deinen Videos zu sprechen und selbstbewusst vortragen lernst.

Wie erstelle und verkaufe ich Online-Kurse?

Online Kurse erstellen
  • Kurse erstellen ohne technische Kenntnisse
  • Lerne hochpreisig zu verkaufen
  • Kurs als DSGVO-konformes Freebie nutzbar
  • Ideen ganz einfach auf Profitabilität testen
  • Gesamten Verkauf automatisieren
Zum gratis Kurs!
0% Risiko / 100% kostenlos

Erstelle deinen Online Kurs mit OBS!

Nach meinen ersten beiden Udemy Kursen funktioniert mein Workflow mit OBS hervorragend. Ich hatte es eine Zeit lang mit Camtasia probiert und eine Zeit lang mit Filmora. Aber letztendlich bin ich bei OBS hängen geblieben.

Schnell-Test: Bestes Online-Kurs-Business für dich

Welche Art von Online-Kurs-Business passt zu dir am besten?

  • Udemy-Dozent
    Als Udemy-Dozent verkaufst du deine Kurse auf Marktplätzen.
    Du verdienst zwar weniger Geld pro Kurs. Aber du brauchst dich dafür nicht um’s Marketing zu kümmern und kannst in der Zeit weitere Kurse erstellen.
  • Community-Leader
    Als Community-Leader baust du eine Massen-Bewegung auf, an die du u.a. deinen Kurs verkaufst.
    Du erstellst hilfreichen Content, der dich bekannt macht und der Leute automatisch in deinen Funnel bringt. Dein Funnel verstärkt, dass deine idealen Kunden dich besser kennen, mögen und dir vertrauen. Er versorgt dich laufend mit idealen Neukunden, die ihr Problem genau mit dir und mit deiner Methode lösen wollen. Dadurch kannst du dich komplett auf Hochpreis-Coachings und dein Business-Wachstum konzentrieren.
  • Hochpreis-Coach
    Als Hochpreis-Coach arbeitest du viel und sehr direkt mit deinen Kunden.
    Du findest Engpässe im Business deiner Klienten und baust damit Referenzen auf, die dich mit Anfragen ähnlicher Kunden versorgen. Dein Online-Kurs ist nur für Kunden, die sich deine Coachings (noch) nicht leisten können und erklärt deinen Hochpreis-Klienten Sachen, die du anderenfalls immer wieder persönlich erklären müsstest.

Teste jetzt, welches dieser drei Online-Kurs-Modelle am besten zu dir passt!