Screencast Tutorials erstellen: Equipment, Programme & Bearbeitung

Screencasts sind Videoaufzeichnungen vom Bildschirm. Häufig werden sie mit einer Webcam-Aufzeichnung und dem Ton von einem Mikrofon kombiniert.

Was wird benötigt?

Das Schöne an Screencast Tutorials ist, dass du dafür nur sehr wenig Software und Equipment brauchst und trotzdem sehr hochwertige Videos erstellen kannst. Das einzige, was du unbedingt brauchst, ist ein Screencapture Programm wie zum Beispiel Camtasia 2020. Alles ander Equipment ist optional.

  1. Screencapture Software
    (Weiteres Eqpipment ist optional.)
  2. Webcam
    Alternative für bessere Bildqualität: Externe Kamera mit Capture Card
    (ggf. Tischstativ für die externe Kamera)
  3. Softbox oder LED-Lampe
    Um vor der Kamera gut auszusehen, ist ein gute Belichtung wichtig. Wenn du in einem hellen Raum aufnimmst, dann brauchst du nicht unbedingt künstliches Licht. Du solltest aber, damit du gut aussiehst, darauf achten, dass das Licht möglichst diffus (weiches Licht) ist und nicht unbedingt nur von oben kommt (Deckenleuchte). Wenn du mit natürlichem Licht arbeitest, dann solltest du deine Kamera die Helligkeit automatisch einstellen lassen, damit diese auf wechselnde Helligkeiten reagieren kann. Bei direkten Sonnenstrahlen empfehle ich einen Diffusor zu verwenden.
  4. Falthintergrund oder Greenscreen mit Stativ
    Wenn du den Hintergrund deiner Wohnung nicht im Video zeigen willst, dann kannst du hinter dir einen Fotohintergrund aufstellen. Wenn du diesen Hintergrund anschließend transparent machen willst, was in Programmen wie Camtasia kein Problem ist, dann bietet sich ein grüner Hintergrund (Greenscreen) an. Diesen kann die Software in der Videobearbeitung ganz einfach entfernen.
    Einen Greenscreen empfehle ich hautpsächlich dann, wenn du möglichst konstante Lichtverhältnisse hast. Bei natürlichem Licht und wechselnden Helligkeiten kann der grüne Hintergrund oft nur teilweise von der Greenscreen Software „herausgerechnet“ werden. Das sieht dann sehr unprofessionell aus. Bei halbwegs konstanten Lichtverhältnissen kann ein Greenscreen aber einen hochwertigen, professionellen Look erzeugen, mit dem zudem mehr vom Bildschirm zu sehen ist, weil der Webcam-Hintergrund diesen weniger verdeckt.
  5. Externes Mikrofon (ggf. mit Halterung, Spinne und Popschutz)
    Die Tonqualität ist bei Videos sehr wichtig. Vor allem bei Schulungsvideos und Anleitungsvideos, wo es um die Vermittlung von Wissen geht, sollte der Ton ohne Störungen zu hören sein, damit sich die Zuschauer besser auf’s Lernen konzentrieren können. Weil Mikrofone von Webcams, Kameras, Laptops und Computern nur sehr selten eine gute Tonqualität haben, bietet es sich an, ein externes Mikrofon zu verwenden.
    Bei externen Mikrofonen stehen vor allem Kondensator-Mikrofone und dynamische Mikrofone zur Auswahl. Kondensatormikrofone nehmen mehr Raumklang auf (zB auch Hintergrundrauschen). Sie verzeihen dafür aber auch, wenn du nicht die ganze Zeit mit dem Mund vorm Mikrofon bist und dich stattessen etwas hin und her bewegst, wenn du auf deinem Bildschirm hin und her und ab und zu zur Webcam schaust. Die einfacheren externen Mikrofone sind USB Mikrofone wie zum Beispiel das Kondensatormikrofon RODE NT-USB, das ich verwende. Sie können einfach per USB an den Computer angeschlossen werden. Hochwertigere Mikrofone haben meistens einen XLR Anschluss. Dieser kann nicht dirket an den Computer angeschlossen werden, sondern muss über ein Audio-Interface wie zB das Scarlett 2i2 angeschlossen werden.

Video Tutorials planen

Eine gute Planung deiner Anleitungs-Videos spart dir am Ende viel Zeit bei der Bearbeitung. Zusätzlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich auch beim Aufzeichnen sehr viel sicherer bin, wenn ich die Struktur des Videos schon vorher gründlich geplant und vorbereitet habe.
(Professionellere Qualität: Sowohl das flüssigere Vortragen als auch weniger Schnitte während der Videobearbeitung lassen dich in deinem Video kompetenter wirken und machen es deinen Zuschauern einfacher, dir zu folgen und die Inhalte besser zu verstehen. Beides kannst du durch eine gute Vorbereitung und ein gut strukturiertes Video-Script erreichen.)

Video Script erstellen

Beim Script kommt es darauf an, ob du per Webcam selbst im Video zu sehen sein willst.
Willst du selbst im Video zu sehen sein?

  • Nein: Falls nicht, dann kannst du im Prinzip deinen Text im Video vorher komplett scripten, ihn anschließend als Voiceover einsprechen (vorlesen) und anschließend die Bildschirmaufnahme passend zum Voiceover Audio erstellen.
  • Ja: Falls du selbst zusätzlich zur Bildschirmaufnahme deine Webcam und den Ton eines Mikrofons aufnehmen willst, kannst du nicht einen Script-Text volesen und gleichzeitig etwas auf dem Bildschirm präsentieren. In diesem Fall empfehle ich dir, dein Script nur in Form von Stichpunkten zu erstellen. Diese Stichpunkte helfen dir beim Aufnehmen, einen roten Faden beizubehalten und nichts zu vergessen.

Mit folgendem System habe ich die beste Erfahrung gemacht, nichts im Video zu vergessen und einen flüssigen, roten Faden zu behalten.

Mein Script mit den Stichpunkten erstelle ich am Computer mit einem Google Doc. Auf meinem Smartphone öffne ich dieses Google Doc. Die Synchronisation funktioniert bei Google Docs sehr gut. Wenn ich was auf dem Computer am Script ändere, ändert sich gleichzeitig auch der Text auf dem Handy neben der Kamera (Webcam).
Während ich meine Screencast Tutorials aufnehme, schaue ich sowieso immer wieder mal zur Kamera. Rechts daneben befinden sich direkt meine Stichpunkte auf meinem Handy.
So sieht der Aufbau hinterm Bildschirm aus. Die Kamera steht auf einem Lichtstativ. Mit einer SmallRig-Klemme (mit Gewinde), einem Magic Arm und einer Handy-Halterung ist das Smartphone direkt neben der Kamera befestigt. Die Kamera ist übrigens über eine Capture Card an den PC angeschlossen. Dadurch habe ich eine bessere Bildqualität als bei einer normalen Webcam.

Screencast Tutorial Software

Mit guten Screencast Programmen kannst du deinen Bildschirm entweder komplett oder nur einen Teil davon aufnehmen.

Camtasia (Mac & Windows)

Meiner Erfahrung nach ist Camtasia 2020 sowohl für Mac als auch Windows die beste Screencast Software. Du kannst mit Camtasia nicht nur Bildschirmaufnahmen erstellen, sondern auch danach wie mit jedem anderen Videobearbeitungsprogramm den Screencast bearbeiten, die Bildschirmaufnahme schneiden, weitere Videobearbeitung (wie Trimmen, Musik hinzufügen, Lautstärke anpassen, Text hinzufügen…) machen und das Video auf YouTube veröffentlichen.

Screencast mit Greenscreen aufnehmen
Wenn du deinen Bildschirm mit Webcam aufnehmen und dabei einen Greenscreen Hintergrund verwenden willst, funktioniert Camtasia ebenfalls sehr gut als Greenscreen Software.

Was enthält Camtasia?
Camtasia besteht aus dem Hauptprogramm und dem Camtasia Recorder. Der Camtasia Recorder ist dafür da, um Bildschirmaufnahmen zu erstellen, wahlweise zusätzlich die Webcam, ein internes oder externes Mikrofon und den Systemsound des Betriebssystems aufzuzeichnen. Mit dem Hauptprogramm kann man in Camtasia seine Screencast Videos bearbeiten, aber auch andere Videos, die man zum Beispiel mit seinem Handy aufgenommen hat.

Videoschnitt lernen mit Camtasia 2020
Wenn du Videobearbeitung lernen willst, um Screencast Videos zu erstellen, dann könnte mein Camtasia 2020 Onlinekurs für dich das richtige sein.

Movavi (Mac & Windows)

Während man Camtasia nur als Komplettpaket aus Hauptprogramm und Screenrecorder kaufen kann, kann man dies bei Movavi zwar mit der Movavi Video Suite ebenfalls tun (was ich dir empfehlen würde, wenn du mit Movavi Screencast Tutorials erstellen willst). Alternativ kann man aber auch die einzelnen Programme der Suite einzeln kaufen. Wenn du nur reine Bildschirmaufnahmen erstellen willst ohne diese anschließend zu bearbeiten, dann reicht dir der Movavi Screen Recorder.

Movavi Screen Recorder (Mac & Windows)

Der Movavi Screen Recorder ist eine deutlich günstigere Screencapture Software als Camtasia, bietet aber auch deutlich weniger Möglichkeiten, wirklich professionelle und hochwertige Screencast Videos zu erstellen.

Movavi oder Camtasia kaufen?
Wenn du dich mit der Erstellung von Bildschirmaufnahmen erst noch ausprobieren willst, dann bietet der Movavi Screen Recorder eine gute Einstiegsmöglichkeit. Wenn du aber wirklich für dein Business professionelle Video Tutorials erstellen willst, dann rate ich dir auf jeden Fall zu Camtasia. Ich selbst verwende ebenfalls Camtasia zum Erstellen meiner Screencast-Tutorials für meine Videokurse und YouTube Videos.

  • […] ist eine günstige Screencast Tutorial Software, mit der du auf Windows oder dem Mac sehr einfach Screencast Tutorials erstellen kannst. Der Movavi Screen Recorder ist zum Erstellen von Bildschirmaufnahmen zwar eine günstig […]