Bildschirmaufnahme (7 Programme im Vergleich)

Um den Bildschirm aufnehmen zu können, benötigt man einen Screen Recorder.

Der englische Begriff für Bildschirmaufnahme ist Screencast. Oder allgemeiner: Screen Capture.

Für was?

Für was genau willst du Bildschirmvideos aufnahmen? Welche Art von Videos willst du damit erstellen?
Je nach dem, welche Videos du erstellen willst, eignen sich bestimmte Programme am besten.

Tutorials erstellen

#Erklärvideo erstellen

#Lernvideos

#Screencast Tutorials erstellen mit Bildschirmvideos

#How To Videos erstellen
#Videoanleitungen erstellen

#Trainingsvideos

Für YouTube

Wenn du einen Bildschirmrekorder suchst, um damit (zB in Form von Bildschirm-Video Tutorials) YouTube Videos erstellen zu können, dann findest du in diesem Vergleich für YouTube Videobearbeitungsprogramme verschiedene Videoschnittprogramme, mit denen du auch als kompletter Anfänger relativ schnell und einfach professionelle YouTube Videos schneiden, bearbeiten und erstellen kannst.

Für Video Kurs

Schnell erstellen

Bildschirmpräsentation erstellen

#Videopräsentation erstellen

Videokonferenz aufzeichnen

#Skype Videokonferenz aufnehmen

#Zoom Meeting aufzeichnen

Livestream aufnehmen

Livestream aufzeichnen / mitschneiden

Webinar aufzeichnen

#Webinar aufnehmen / mitschneiden

Gameplay aufnehmen

xxx

Wie?

Mit Ton

  1. Systemsound
  2. Mikrofon

Mit Webcam

  1. Webcam
  2. Externe Kamera

Mit Greenscreen

xxx

Professionell

  1. Egal
  2. wichtig

Schnell

  • ohne Einarbeitung
    • Vorteil: schnell und einfach
    • Nachteil: nicht so professionell
  • mit Einarbeitung
    • Vorteil: am Ende schnell und professionell
    • Nachteil: einmaliger Zeitaufwand für die Einarbeitung

Einfach

xxx

Günstig

xxx

Video Marketing Strategie

Videobearbeitung vs. Rhetorik verbessern

Grundsätzlich: Wenn du ein Video mit „Fehlern“ verbessern willst, dann gibt es zwei Möglichkeiten.

  1. Videobearbeitung
    „fehlerhafte“ Stellen mit einem Videobearbeitungsprogramm heraus schneiden
  2. Video neu drehen
    Das Video löschen und es neu aufnehmen

In beiden Fällen wirst du dich von Video zu Video verbessern. Entweder in Rhetorik oder in Videobearbeitung. OBS ist die beste Software, wenn du dich lieber deine Rhetorik verbessern anstatt dich in Videobearbeitung vertiefen willst.

Hybrid-Strategie

Natürlich kannst du auch eine Hybrid-Strategie fahren.
Ich habe zum Beispiel beim Erstellen meines Filmora-Kurses für Videoschnitt-Anfänger die Bildschirmaufnahmen mit OBS erstellt und die Videos teilweise mit Filmora nachbearbeitet. Vom Arbeitsablauf her war das Rendern der Videos in Filmora kein Problem. Denn ich konnte ja während dem Rendern von Filmora schon mit OBS das jeweils nächste Video aufnehmen.

Gerne will man der Einfachheit halber sowohl die Bildschirmaufnahmen als auch die Videobearbeitung mit einer einzelnen Software (wie zB Camtasia) machen. Wenn du nur an einem einzelnen Video arbeitest (zB an einem YouTube Video), dann funktioniert das prima. Wenn du aber am laufenden Band Videos erstellen willst (zB für einen Videokurs), dann musst du während dem Rendern auf die Software warten, bevor du ein weiteres Video aufnehmen kannst. (mehr dazu im Punkt Videokurse erstellen)

Videokurse erstellen

Wenn du Videokurse erstellen willst, dann willst du in aller Regel viele Videos relativ schnell erstellen. Nach dem Erstellen meiner Udemy Kurse habe ich gemerkt, dass kurze, knackige Lektionen bei den Teilnehmern viel besser ankommen als lange Videos. Es sind also oft sehr viele Videos, die du erstellen willst. Im Vergleich zu bspw. einem YouTube Video willst du in aller Regel auch weniger Zeit in das Erstellen deiner Screencast Tutorials für deinen Online Kurs investieren. Die Teilnehmer deiner Online Kurse haben ja für den Kurs bereits bezahlt. Das bedeutet, die Leute wollen etwas von dir lernen. Sie sind bereits motiviert. Wenn sich die Leute deinen Kurs auf einer Plattform wie Udemy, Elopage, Thrive Apprentice oder Coachy ansehen, dann gibt es wenige Ablenkungen. Auf YouTube oder im sonstigen Social Web ist es genau anders herum. Die Zuschauer deiner Videos sind extrem abgelenkt. Sie haben eine viel, viele kürzere Aufmerksamkeitsspanne im Vergleich zu deinen Kursteilnehmern. Das bedeutet für das Erstellen deiner Bildschirmvideos: Wenn du ein Vidxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Programme

Hier die Liste für alle, die mit einem Programm ihren Bildschirm aufnehmen wollen.

Camtasia

Mit Camtasia ist ein gutes Videobearbeitungsprogramm für YouTube. Du kannst damit sehr gut Screencasts, Video Tutorials und Bildschirmvideos für YouTube oder als Marketing Videos erstellen.

Camtasia Bewertung
Professionell
40%
Schnelligkeit
50%
Einfache Anwendung
20%

(für Windows & Mac) Camtasia 2020 von (TechSmith) ist eine solide, einfach zu bedienende Software. Es ist ein Programm zum Erstellen von Bildschirmaufnahmen und für Videobearbeitung. Die Software gibt es für Windows und Mac. Perfekt zum Erstellen von Schulungsvideos (Video Tutorials).

SnagIt

(für Windows & Mac) SnagIt ist ein Tool von TechSmith zum Erstellen professioneller Screenshots und Bildschirmvideos. Der Schwerpunkt des Tools liegt darauf, Screenshots zu erstellen, diese professionell zu bearbeiten und sie schnell und einfach zu teilen.

SnagIt ist ein gutes Screeshot Programm, wenn du technische Dokumentationen, IT-Dokumentationen oder Bedienungsanleitungen erstellen willst. Im Online-Marketing ist SnagIt dank seiner Vorlagen sehr nützlich, um in Form von Schritt für Schritt PDF-Anleitungen eigene Freebies / Lead Magnets zu erstellen.

Die Möglichkeit, mit SnagIt Bildschirmvideos zu erstellen, ist relativ einfach und beschränkt. Bei der Aufnahme kannst du zwischen Webcam-Ansicht und Bildschirm-Ansicht wechseln. In der Nachbearbeitung kannst du Stellen aus dem Video herausschneiden.
Sehr schön beim Erstellen von Bildschirmvideos mit SnagIt ist, dass sie nicht gerendert oder sonstwie fertiggestellt werden müssen. Du kannst die Videos entweder sofort nach ihrer Aufnahme automatisch teilen (zB auf YouTube, Google Drive, Evernote, Slack…) oder auf deiner Festplatte speichern.

SnagIt ist eine praktische Software für alle, die professionelle Screenshots und Bildschirmvideos sehr schnell erstellen und professionell bearbeiten wollen, ohne dafür tief ins Thema Videobearbeitung oder Bildbearbeitung eintauchen zu müssen.

OBS

(für Windows & Mac) Open Broadcaster Software (OBS) ist ein Programm zum Streamen und zum Erstellen von Bildschirmaufnahmen. Es gibt bei OBS keinen großen Unterschied zwischen einem Stream und einer Bildschirmaufnahme. In beiden Fällen erstellst du mit der Software ein Video. Beim Streamen wird dieses Video live ins Netz gestreamt. Und bei einer Bildschirmaufzeichnung wird deine Aufzeichnung stattdessen in einer Datei auf deinem Computer gespeichert.

Ein großer Vorteil an OBS gegenüber Videobearbeitungsprogrammen ist, dass das Video fertig ertstellt ist, sobald du die Aufnahme beendest. Es gibt also keine Videobearbeitung. Und es gibt kein Rendern, bei dem du lange auf die Fertigstellung deines Videos warten musst. Das spart viel Zeit.

#Erklärvideos

#Screencasts
#Screen Capture Videos

#Greenscreen Aufnahmen

#Tutorials

Für wen?

OBS ist meiner Meinung nach in folgenden Fällen die beste Bildschimaufnahme-Software. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Loom

(Online-Tool) Loom ist ein einfacher Screen Recorder. Du kannst mit Loom deinen Bildschirm und gleichzeitig dich mit der Webcam aufnehmen. Es ist kein weiteres Programm notwendig, um das Bildschirmaufnahme-Video zu erstellen.

#Lernvideos erstellen

Zoom

(für Windows & Mac) Zoom ist in erster Linie eine Videokonferenz- und Meeting-Software. Man kann mit Zoom aber auch Bildschirmaufnahmen machen.

#Zoom Meeting aufzeichnen

#Videokonferenz aufzeichnen

#Webinare aufzeichnen

filmoraScrn

(für Windows & Mac) filmoraScrn ist ein Screen Recorder von Wondershare. Man kann die Software zwar einzeln kaufen. Aber filmoraScrn ist auch ein Bestandteil von Filmora, einem einfachen Videobearbeitungsprogramm für Anfänger.

filmoraScrn ermöglicht eine gleichzeitige Aufnahme von Bildschirm und Webcam. Zusätzlich enthält filmoraScrn ein Bearbeitungswerkzeug zum Anpassen der Videoclips. Die Screencasts können mit einer Bildfrequenz von 15 bis 120 FPS aufgenommen werden. Mit Hilfe von veränderbaren Mauszeigern und Tutorial-Funktionen wie Kreisen und Pfeilen auf dem Bildschirm lassen sich Inhalte am Bildschirm besonders gut erklären und die Aufmerksamkeit der Zuschauer halten.

Movavi Screen Recorder

(für Windows & Mac) Der Screen Recorder von Movavi ist ein einfaches Screen Capture Programm und eine Bildschirmaufnahme Software für Mac und Windows. Mit dem Screen Recorder kann man entweder nur den Desktop aufnehmen. Alternativ kann man zusätzlich eine Webcam, den Systemton und den Ton eines Mikrofons aufnehmen. Nach dem Aufzeichnen kann man die Bildschirmaufnahme speichern oder sofort zu Youtube hochladen.
Wenn du deine Bildschirmaufnahme nachbearbeiten willst, kannst du diese mit einem beliebigen Videobearbeitungsprogramm deiner Wahl tun. Am einfachsten ist die Nachbearbeitung bei Movavi allerdings, wenn man den Movavi Video Editor benutzt. Aus diesem Grund kann man den Movavi Video Editor direkt zusammen mit dem Movavi Screen Recorder in der Movavi Video Suite 2020 kaufen. Die Video Suite enthält neben dem Screen Recorder den Movavi Video Editor Plus auf die Software Video Converter.

Tutorials

Mac Bildschirmaufnahme

Wenn du die MacOS Version Mojave installiert hast, dann kannst du den Bildschirm ganz einfach mit dem enthaltenen Bildschirmrekorder aufnehmen.

Bildschirmaufnahme Mac Video
Um am Mac ein Video von deinem Bildschirm aufzunehmen, klicke auf den (vom roten Pfeil markierten) Button.
  1. Drücke die Tastenkombination Steuerung + Shift + 5
  2. Wähle aus, ob du den kompletten Bildschirm, den Inhalt eines Fensters oder einen frei ausgewählten Bereich aufnehmen willst.
  3. Um die Aufzeichnung zu beenden, klicke in der Menüleiste (ganz oben) auf das Screencast-Beenden Symbol.

Alternative Mac Anleitung: QuickTime

Alternativ zur oben erklärten Anleitung kannst du auf dem Mac auf QuickTime verwenden, um den Bildschirm aufzuzeichnen.

  1. Öffne dafür QuickTime.
  2. Wähle „Datei“ und dann „Neue Bildschirmaufnahme„.
  3. Klicke auf den roten Aufnahme-Button.
  4. Klicke noch mal auf diesen Aufnahme-Button, um die Aufnahme zu beenden.
  5. Klicke „Datei“ und dann „Speichern“ um die Bildschirmaufnahme zu speichern.

PC Bildschirmaufnahme

Leider gibt es auf Windows keine eingebaute Screencast-Funktion wie am Mac. Wenn du das Office-Paket installiert hast, bietet PowerPoint die einfachste Lösung.

Windows PowerPoint Bildschirmaufzeichnung

  1. Öffne PowerPoint
  2. Klicke auf den „Einfügen“ Reiter und wähle dann „Bildschirmaufzeichnung„.
  3. Wähle den Bereich aus, den du aufzeichnen willst.
    Um den kompletten Bildschirm aufzuzeichnen, drücke die Tastenkombination Windows + Shift + R
  4. Klicke auf den Aufnahme-Button.
  5. Klicke am Ende der Aufnahme auf Stop.
  6. Nachdem die Aufzeichnung beendet ist, kannst du sie als eigene Datei speichern.

Android Bildschirmaufnahme

Bei Android ist ab der Version Android Q ein nativer Bildschirmrekorder enthalten. Standardmäßig ist dieser allerdings nicht aktiviert. Um ihn zu aktivieren, musst du als erstes den Android Entwicklermodus aktivieren.

  1. Gehe dafür auf Einstellungen > Telefoninfo > Softwareinformationen
  2. Klicke mehrmals auf die Buildnummer.
    (Nach mehrmaligem Klicken erscheint die Meldung „Du bist jetzt ein Entwickler.“ Dann ist der Entwicklermodus aktiviert.)
  3. Gehe zurück zu den Einstellungen
  4. Klicke auf Entwickleroptionen und dann auf Feature Flags
  5. Aktiviere die Option „settings_screenrecord_long_press„.
    Ab dann kannst du mit deinem Android Smartphone Bildschirmaufnahmen machen.
  6. Halte jetzt deine Screenshot Buttons (Tastenkombination: Power-Button + Leiser-Button) zwei Sekunden lang gedrückt.
  7. Klicke dann auf Bildschirmaufzeichnung starten.
  8. Klicke auf Starten.
  9. Klicke dann auf Beenden.
  10. Du findest jetzt deine Bildschirmaufnahme in der Android Bilder-Gallerie.