Whiteboard vs. animiertes Erklärvideo: Was ist besser?

Zuletzt aktualisiert am 5. Oktober 2021 von

Natürlich ist ein Whiteboard-Video auch ein animiertes Erklärvideo. Aber der Einfachheit halber sind auf dieser Seite mit “Animiertes Erklärvideo” keine Whiteboard-Videos gemeint, sondern Animationsfilme wie 2d- und 3d-Animationen im Cartoon-Stil.

Unterschiede

Informationsgehalt

  • Whiteboard: hoch (auch komplexe Sachverhalte)
  • Animiertes Erklärvideo: unterhaltsamer (nicht so informativ)

Emotionale Zuschauerbindung

  • Whiteboard: begrenzte Möglichkeiten
  • Animiertes Erklärvideo: Sehr gut, durch emotionale Gesten und Gesichtsausdrücke lassen sich sehr gut Emotionen beim Zuschauer erzeugen.

Videolänge

  • Whiteboard: längere Videos (1-2 min und mehr)
  • Animiertes Erklärvideo: bis 1 min

Preis

  • Whiteboard: günstig
  • Animiertes Erklärvideo: vergleichsweise teuer

Branding

  • Whiteboard: begrenzte Möglichkeiten
  • Animiertes Erklärvideo: viele Möglichkeiten (Farben, Gegenstände, Bewegungen…)

Verwendung als Marketing-Video

Erfolgreiche Verkaufsstrategien funktionieren nach dem Prinzip Know, Like, Trust. Das bedeutet: Wenn Leute bei dir was kaufen sollen, dann müssen sie dich möglichst gut kennen, dich mögen und dir vertrauen. Wenn nur einer dieser Faktoren fehlt, dann rutscht die Verkaufsrate rapide ab. Und das gilt gleichermaßen für Personenmarken über spezielle Produkt-Marken bis hin zur Markenführung von Großunternehmen.

Die gute Nachricht: Erklärvideos stärken automatisch alle drei Faktoren für dich. Nur halt die einen mehr, die anderen weniger. Und zwar nach folgender Verteilung.

  • Whiteboard-Video
    – Wenn du es clever aufbaust, dann generiert dein Whiteboard-Erklärvideo langfristig komplett kostenlos organische Neukunden-Anfragen für dein Business über YouTube- und Google. Dein Whiteboard-Video boostet wirkungsvoll deinen Know-Faktor, indem es dein Business in die Sichtbarkeit bringt und als Teil vom Inhalt dein Angebot als die Lösung für ihr Problem vorstellt.
    Im Idealfall hat dein Business ein einzigartiges Merkmal, das es von Mitbewerbern unterscheidet. Hier spielen Whiteboard-Videos ihre volle Stärke aus, vor allem, wenn es um komplexe, erklärungsbedürftige Produkte geht.
    – Den Like-Faktor verstärken Whiteboard-Videos nur mäßig. Natürlich sind die Zuschauer dir dankbar, wenn du ihnen kostenlos etwas erklärst (was auch gut ist). Aber mit der emotionalen Zuschauerbindung, die in animierten Erklärvideos möglich ist, können Whiteboard-Videos nicht mithalten.
    – Den Trust-Faktor verbessern Whiteboard- und animierte Erklärvideos über verschiedene Wege. Whiteboard-Videos verbessern ihn durch Überzeugung. Die Leuten bekommen etwas erklärt. Sie verstehen es und entwickeln dabei Vertrauen, dass dein Marke ein Autorität in deinem Bereich ist.
  • Animiertes Erklärvideo
    – Deinen Know-Faktor bzw. die Bekanntheit deines Business steigern animierte Erklärvideos allein nicht. Du musst diese Videos zum Beispiel aktiv mit einer Werbekampagne promoten oder auf deiner Website schon Traffic haben, damit sie angesehen werden. Werden sie angesehen, dann erfahren die Zuschauer auch ein bisschen über dich (was gut ist). Aber weil hier alles lustig, kurz und unterhaltsam sein soll, bleibt der Informationsgehalt letztendlich sehr weit hinter dem von Whiteboard-Erklärvideos.
    – Mit emotionalen Gesichtsausdrücken, Gesten und Körperhaltungen sowie einer fesselnden Story können animierte Erklärvideos die Zuschauer gezielt zum Mitfühlen bringen. So kann Sympathie für dein Business erzeugt und dessen Like-Faktor gestärkt werden.
    – Der Trust-Faktor wird in animierten Erklärvideos verbessert, indem dein Business als “Helfer in der Not” dargestellt wird. Vertrauen wird hier auf emotionaler Ebene mit emotionaler Bindung aufgebaut. Im Vergleich dazu entsteht Vertrauen in Whiteboard-Videos auf sachlicher Ebene durch Überzeugung.

Wann sind Whiteboard-Videos besser?

Whiteboard-Videos sind die beste Lösung, wenn du deiner Zielgruppe etwas beibringen willst. Sie eignen sich deshalb besonders gut in folgenden Situationen.

Probleme und Lösungswege erklären

Aufmerksamkeit ist im Online-Marketing die Mangelware Nr 1. Aber wenn du über Probleme deiner Zielgruppe zu sprichst, wird deine Message garantiert Aufmerksamkeit bekommen. Mit Whiteboard-Videos lassen sich diese Probleme sehr anschaulich darstellen. Dadurch fühlen sich deine idealen Kunden bestens verstanden. Du holst sie dort ab, wo sie gerade stehen.

Nach der Erklärung der Schmerzpunkte deiner Zielgruppe kann deine Whiteboard-Animation nahtlos zur Darstellung deiner Lösung übergehen.

Innovationen erklären

Neuerungen sind meistens schwer zu erklären. Oft steht und fällt der Erfolg damit, wie schnell du Kunden, Investoren und Geschäftspartnern deine Lösung erklären kannst.

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Und ein Video sagt mehr als 1.000 Bilder. Effizienter als mit einem guten Whiteboard-Video kannst du ein abstraktes Konzept nicht erklären.

Whiteboard-Erklärvideos können deshalb extrem wirkungsvolle Helfer in den Bereichen IT / Software, Technik und weiteren Bereichen sein, wo komplizierte Neuerungen die Welt voranbringen, aber erst mal verstanden werden müssen (und zwar schnell).

Viele Infos vermitteln

Lange Videos haben das Problem, dass die Leute zwischendrin abspringen. Je näher sich Inhalte am Ende des Videos befinden, um so geringer ist ihre Chance gesehen zu werden. Und zwar ganz egal, wie überzeugend sie sind.

(Tipp für SEOs: Wenn du Text-Content erstellst, dann können die überzeugendsten ruhig am Ende stehen. So lange dein Content gut “scanbar” ist, werden die Leser gezielt die Stellen finden, die für sie relevant sind. In Videos ist das nicht so einfach. Achte deshalb auf ein fesselndes Erklärvideo-Script, damit auch Content am Ende vom Video die Chance bekommt, deine Zuschauer überzeugen zu können.)

Whiteboard-Videos können phantastische Zuschauerbindungen erreichen. Durch die ständig neu entstehenden Bildern kommen die Zuschauer einfach nicht vom Video los. Mit jeder neu entstehenden Zeichnung versucht das Gehirn zu erkennen, um was es sich handelt und fragt sich ab dann, ob es mit seiner Vermutung richtig lag. Auf diese Weise denken die Zuschauer aktiv mit und bleiben sehr konzentriert auf den Inhalt fokussiert.

Weil das Gehirn der Zuschauer beim Video “aktiv mitgemacht” hat, bleibt deine Message sehr klar in Erinnerung. Dieser Punkt ist für dein Marketing sehr entscheidend, denn Kunden kaufen online in aller Regel nicht sofort nachdem sie ein Produkt entdeckt haben. Je nach Produkt kann sich eine Customer Journey über Wochen oder Monate erstrecken. Viele Kunden brauchen so lange, um sich ihr Problem klar bewusst zu machen, Lösungswege und Anbieter kennenzulernen, zum Vergleichen, zum Abwägen und um letztendlich eine Kaufentscheidung zu treffen. Ein eigenes Whiteboard-Video positioniert dein Business klar in dieser Customer Journey. Alle Kundenanfragen, die du anschließend bekommst, sind hochwertiger, weil sie von deinem Whiteboard-Erklärvideo bereits vorqualifiziert wurden. Das verhindert Missverständnisse und spart allen Beteiligten Zeit: Dir, deinen Kunden und auch denen, die im Erklärvideo erkennen, dass dein Business nicht das richtige für sie ist.

Wiedergabezeit erhöhen

Aufmerksamkeit ist im Online-Marketing DER Engpass. Je länger sich Leute mit deinem Produkt befassen, um so weniger Zeit bleibt ihnen, sich mit Alternativen zu beschäftigen. Das ist deshalb so, weil der Tag der Leute nur 24 Stunden hat.

Mit einem Whiteboard-Video ist es für die Leute einfacher, bequemer und weniger Missverständnis-behaftet, einen Lösungsweg für ihr Problem zu erschließen. Es ist eine reibungslose Methode, die Widerstände deiner Kunden erst gar nicht aufkommen lässt.

Je reibungsloser die Benutzererfahrung mit deiner Marke verläuft, umso schneller fühlen sich die Leute gestresst, wenn sie sich mit Produkten deiner Konkurrenten befassen.

Message erklären

Immer mehr Kunden wollen sich mit den Marken und deren Werten identifizieren, bei denen sie kaufen.

Egal, ob seine Marke sich wohltätig engagiert oder eine einnehmende Back-Story hat: In jedem Fall gibt es eine abstrakte Message, die du mit einem Whiteboard-Video herrlich visualisieren. Dein Video kann damit Leute nicht nur zu Kunden, sondern zu richtigen Fans deiner Marke machen.

Wann sind animierte Erklärvideos besser?

Animierte Erklärvideos können lustig aufgebaut werden und sehr gut Emotionen auslösen. Sie sind perfekt, um Sympathie zu erzeugen und eine starke Bindung aufzubauen.

Ein animiertes Erklärvideo funktioniert besonders gut in folgenden Situationen.

Als Werbevideo

Wenn du dein Angebot so schnell wie möglich bekannt machen willst, dann ist bezahlte Werbung das Mittel der Wahl. Animierte Werbevideos auf YouTube oder Facebook dauern meistens nur 30 Sekunden.

Mit einem animierten Erklärvideo als Video-Ad kannst du dein Angebot in sympathischer Form bekannt machen.

Kurzes Erklärvideo

Manchmal muss ein Video so kurz wie möglich sein. Wenn der Text unter 300 Wörtern ist und das Video nur 1 bis 1,5 Minuten dauern soll, dann bieten sich animiert Erklärvideos am ehesten an.

Story erzählen

Mit animierten Bewegungen lässt sich eine Story lebhafter erzählen als es mit statischen Bildern wie in Whiteboard-Videos möglich ist.

In animierten Erklärvideos kannst du die Charaktere alles machen lassen, was dein Storytelling unterstützt.

Storytelling ist eine der wirkungsvollsten Tools im Marketing. Menschen können sich Geschichten unwahrscheinlich gut merken. Eine gute Story kann deshalb eine starke Verbindung in deinem Marketing aufbauen und auch beim endgültigen Sale verwendet werden.

In der Story deines Erklärvideos sollte auf jeden Fall jemand vorkommen, der deinem idealen Kunden ähnelt während dein Business als Held des Video dargestellt wird.

Vertrauen aufbauen

Leute stehen neuem und unbekanntem grundsätzlich kritisch gegenüber. Aber animierte Erklärvideos können diesen Widerstand in kürzester Zeit brechen. Und zwar, indem sie die Leute sofort aus einer kritischen in eine amüsierte Stimmung bringen.

Ein lustiges Erklärvideo macht Spaß und erinnert jeden an angenehme Momente in der Kindheit. In genau solchen Momenten entsteht Vertrauen. Und Vertrauen ist das allerwichtigste, wenn es um die Frage geht, ob jemand etwas kaufen will oder nicht.

Whiteboard-Video oder animiertes Erklärvideo?

Was ist also jetzt besser? Whiteboard-Videos oder animierte Erklärvideos?

Antwort: Im Idealfall die Kombination aus beidem.

Beide Erklärvideo-Stile sind unterhaltsam, einnehmend und angenehm anzusehen.

  • Whiteboard Videos
    …überzeugen auf sachlicher Ebene.
  • Animierte Erklärvideos
    …überzeugen auf emotionaler Ebene.

Letztendlich brauchst du zum erfolgreichen Verkaufen beides.

Überall, wo sachlich etwas erklärt werden soll, sind Whiteboard-Erklärvideos das Mittel der Wahl. Und wo es kurz gehalten und der letzte Anreiz zur Conversion gegeben werden soll, kann ein animiertes Erklärvideo seine Stärken am besten ausspielen.

Verwendung als Lernvideo

Ein reines Lernvideo soll Wissen vermitteln. Es geht hier weniger um Überzeugungsarbeit als bei Marketing-Videos. Reine Lernvideos werden eingesetzt in Schulen, in Seminaren, als Mitarbeiter-Onboarding-Videos oder Unternehmens-interne Schulungs-Videos.

Für diese Zwecke eignen sich am besten Whiteboard-Videos weil es um Vermittlung von Wissen geht.