Mikrofone für YouTube im Vergleich 11/2020

Hier findest du meine Tipps und Erfahrungen rund um die besten YouTube Mikrofone.

Um das beste YouTube Mikrofon für dich zu finden, ist es wichtig zu wissen, welche Art von YouTube Videos du erstellen willst.

Zu jedem einzelnen Mikrofon findest du weitere Tipps und Erfahrungen von mir auf den jeweiligen Unterseiten.

Mikrofone

Røde Procaster

Das Røde Procaster ist für jeden, der ein Top YouTube Mikrofon für extrem hochwertige Audioqualität sucht.

Røde Procaster: Dynamisches Großmembranmikrofon

Das Røde Procaster ist ein robustes XLR Mikrofon mit natürlichem Klang. Als dynamisches Mikrofon nimmt es Störgeräusche besonders leise auf.

Das Røde Procaster hat einen integrierten Popschutz und eine Abschirmung gegen elektronische Störgeräusche.

Meine Erfahrungen: Røde Procaster Testbericht

Zum Angebot!

Røde NT-USB

Das Røde NT-USB ist ein einfaches YouTube Mikrofon für Einsteiger.

Røde NT-USB Kondensatormikrofon

Das Røde NT-USB ist ein Kondensatormikrofon. Es enthält im Lieferumgang alles, was du für deine Stimmaufnahmen brauchst.

Weil dieses Mikrofon relativ empfindlich ist, nimmt es relativ gut Umgebungsgeräusche auf. Es sollte deshalb nur in relativ leisen Aufnahmeumgebungen verwendet werden.

Meine Erfahrungen: Røde NT-USB Testbericht

Zum Angebot!

RødeLink Filmmaker Kit

Das RødeLink Filmmaker Kit ist für alle, die volle Bewegungsfreiheit während Videodrehs drinnen oder draußen haben wollen. Videos erstellen ist mit dem RødeLink Filmmaker Kit einfach, denn dein Videoclip hat von Anfang an eine sehr gute Audioqualität.

RødeLink Filmmaker Kit mit Funk Mikrofon

Das RødeLink Filmmaker Kit ist eine Funkstrecke. Es enthält im Lieferumfang das Ansteckmikrofon RødeLink SmartLav+.

Mit dieser Funkstrecke bleibt deine Videoerstellung so einfach wie möglich und dein Video hat eine top Audioqualität.

Meine Erfahrungen: RødeLink Filmmaker Kit Testbericht

Zum Angebot!

Zoom H1n

Das Zoom H1n ist ein vielseitiger, mobiler Audiorecorder. Du kannst damit ein Ansteckmikrofon mobil verwenden oder Umgebungsgeräusche aufnehmen. Du kannst ihn als Interview Mikrofon, als Streaming Mikrofon oder als Voice over Mikrofon verwenden.

Zoom H1n: Mobiler Audiorecorder

  • Hochwertige Audioaufnahmen
  • Verwendbar mit Ansteck-Mikrofon
  • Verwendbar als USB Audio-Interface

Meine Erfahrungen: Zoom H1n Testbericht

Zum Angebot!

Røde Videomic Pro Rycote

Das Røde VideoMic Pro Rycote finde ich vor allem empfehlenswert als On-Camera Mikrofon für Vlogger.

Røde VideoMic Pro Rycote, Kamera-Richtmikrofon

Das Røde VideoMic Pro Rycote kann direkt in eine DSLR oder DSLM Kamera angeschlossen werden und auf dessen Blitzschuh gesteckt werden.

Meine Erfahrungen: Røde VideoMic Pro Rycote Testbericht

Zum Angebot!

Welches Mikrofon für welche YouTube Videos?

Tutorial Videos

  • Røde Procaster
    • beste, mir bekannte Tonqualität
      hochwertiges XLR Mikrofon
    • auch geeignet für nicht perfekte Aufnahmeumgebungen
      nimmt Nebengeräusche nur sehr leise auf, weil es ein dynamisches Mikrofon ist
      nimmt Tippen auf Tastatur oder Klicken auf Maus besonders leise auf
    • nicht allzu viel Bewegungsfreiheit während Aufnahmen
      nimmt nur Geräuschquellen gut auf, die sich direkt vorm Mikrofon befinden
    • benötigt Zusatz-Equipment
      Audio Interface, XLR Kabel, ggf. Mikrofonvorverstärker, Mikrofonarm, Popschutz
  • Røde NT-USB

    • einfache Verwendung, gute Tonqualität
      USB-Mikrofon (Plug and play)
    • geeignet für leise Aufnahmeumgebung
      nimmt Nebengeräusche verhältnismäßig laut auf, weil es ein Kondensatormikrofon ist
    • gute Bewegungsfreiheit während Aufnahme
      nicht nötig, direkt vorm Mikrofon zu sprechen
    • kein Zusatz-Equipment nötig
      Popschutz, USB Kabel und Tisch-Stativ im Lieferumfang enthalten
  • Zoom H1n

    • günstiges Gerät, auch verwendbar für andere Zwecke, gute Tonqualität
      vielseitig verwendbarer Audio Rekorder
    • verwendbar als externes Mikrofon
      Verwendung als mobiles, batteriebetriebenes Mikrofon
    • verwendbar mit Klinkenstecker-Mikrofon
      kann zB Ton eines Ansteckmikrofons aufnehmen
    • verwendbar als Audio Interface
      kann Ton auf Speicherkarte aufzeichnen oder direkt an Computer übertragen
    • benötigt Zusatz-Equipment
      USB-Kabel für Computer-Anschluss, ggf. Schaumstoff-Popschutz

Voice over

Beim Voice Recording (zB für Whiteboard Videos oder als Tonspur für YouTube Videos) bestehen ähnliche Anforderungen wie bei Tutorial Video Mikrofonen.

Die Unterschiede zu Tutorial Video Mikrofonen sind folgende.

  • Du brauchst bei Voice over Aufnahmen normalerweise nicht viel Bewegungsfreiheit.
    Während man beim Erstellen von Bildschirm-Video Tutorials oft auf dem Bildschirm hin und her schaut, ist das bei Voice over Aufnahmen nicht nötig. Der Vorteil eines Kondensatormikrofons, dass du damit gute Bewegungsfreiheit hast, bringt dir beim Aufnehmen von Voice over Dateien deshalb nicht viel.
  • Du brauchst nicht vorm Computer zu sein.
    Voice over Aufnahmen kannst du dich zum Beispiel auch mit einem mobilen Mikrofon in deiner Besenkammer erstellen, wo du keine Probleme mit Hall oder Echo hast.
  • Du hast keine nahen Störgeräuschen.
    Es gibt keine Probleme mit Klick-Geräuschen der Maus, von der Tastatur oder von Controllern beim Aufnehmen von Gaming Videos.

Alles in allem verwende ich als Voice over Mikrofon am liebsten das Røde Procaster. Die Tonqualität (das Rohmaterial) ist dabei optimal. Und gerade deswegen kann ich in der Audio-Nachbearbeitung die Audioqualität besonders einfach verbessern mit einem Kompressor, ggf. einem leichten Rauschfilter und dem manuellen Entfernen von Atem- und Schmatz-Geräuschen.

Streaming Mikrofon

Beim Streaming kannst du dein Audio nicht nachträglich verbessern. Die Audioqualität sollte deshalb von Anfang an so gut wie möglich sein. Mit Streaming Software wie Streamyard, OBS, XSplit bekommst du einfache Einstellungen, mit denen du das Audio on-the-fly verbessern kannst. Deine Audioqualität vom Streaming Mikrofon sollte dennoch von Anfang an so gut wie möglich sein.

Røde Procaster zum Streamen

Ich persönlich verwende als Streaming Mikrofon das Røde Procaster mit dem Setup, das ich in meinem Røde Procaster Erfahrungsbericht erkläre. Selbst dann, wenn ich Videos Tutorials für YouTube oder meine Online Kurse erstelle und sie mit dem Røde Procaster aufnehme, dann ziehe ich währende der Videobearbeitung in Camtasia oft einfach nur einen Kompressor-Effekt auf das Video (genaue Erklärung dazu in meinem Camtasia Kurs).

Das einzige, was ich in der Audiobearbeitung in Camtasia mache, was aber live nicht geht, ist das Dämpfen (leiser machen) von Atemgeräuschen, Schmatzen oder Schnalzen. Dass dieses leiser machen von Atemgeräuschen & Co. während Live-Streaming nicht möglich ist, betrifft allerdings alle Streaming Mikrofone und nicht nur das Røde Procaster.

Gaming Videos

Hier meine Tipps zu Let’s Play und Gaming Mikrofonen.

  • Headset
    Einige Gamer verwenden Headsets. Für Teamspeak oder Discord ist die Qualität ausreichend. Man wird dich verstehen. Aber wenn du ein Gaming Mikrofon suchst, um Videos für ein Publikum zu erstellen, dann empfehle ich dir ein Streaming Mikrofon mit besserer Tonqualität.
  • Røde NT-USB
    Vorteile: günstiger, mehr Bewegungsfreiheit, einfacher
    Nachteile: Klicken vom Maus, Tastatur, Controller und Umgebungsgeräusche sind besser zu hören
  • Røde Procaster
    Vorteile: bessere Tonqualität weil leisere Störgeräusche, bei Live-Gaming: On-the-fly Verbesserungen der Tonqualität sind weniger nötig, aber einfacher zu machen
    (Beispiel: Mit einem Noise Gate kannst du zum Beispiel ein leises Rauschen oder leise Klick-Geräusche vom Controller einfacher entfernen als wenn diese Störgeräusche laut aufgenommen werden.)
    Nachteile: Teurer, aufwändigeres Setup

Wenn du deine Gameplays nicht streamen, sondern „nur“ auf YouTube veröffentlichen willst, dann kannst du natürlich nach der Aufzeichnung deine Videos noch schneiden und den Ton verbessern. Das würde ich dir für YouTube auch raten. Denn die Konkurrenz ist bei Gaming Videos enorm groß.

Man kann zwar mit Gaming Videos durchaus sehr gutes Geld in diesem Bereich auf YouTube verdienen. Aber leider wissen das auch sehr viele Leute. Deine Videos sollten deshalb wirklich richtig gut sein. Langweilige Abschnitte solltest du heraus schneiden (Einfachen Videoschnitt kannst du sehr gut lernen in meinem Filmora9 Kurs.). Und ein guter Ton ist natürlich für die Zuschauer auch sehr angenehm.

Gefilmte Videos

Richtmikrofon

Ich hatte eine Zeit lang als Mikrofon für meine YouTube Talking Head Videos das Røde VideoMic Pro Rycote auf einem Boom Stativ im Einsatz. Allerdings war dabei relativ viel Rauschen vorhanden und auch der Aufbau für die Videodrehs war dadurch unnötig aufwändig. Das war nicht gut.

(Regelmäßig) YouTube Videos zu erstellen ist schon aufwändig genug. Da kann ich keine Abläufe gebrauchen, die den Prozess unnötig erschweren. Wenn ich einen Raum nur zum Filmen hätte, wo das Setting dauerhaft stehen bleiben könnte, dann fände ich für den Ton ein Shotgun-Mikrofon auf einem Boom Stativ nicht schlecht. Habe ich aber leider nicht.

Ansteckmikrofon

Anstatt des Shotgun- bzw. Richt-Mikrofons verwende ich der Einfachheit und der Audioqualität halber mittlerweile ein Ansteckmikrofon (Lavaliermikrofon). Für die digitale Aufzeichnung des Tons verwende ich je nach Situation zwei Lösungen.

  1. Das Zoom H1n
    ein Audio Rekorder in der Hosentasche, der den Ton vom Ansteckmikrofon aufnimmt
  2. Das RødeLink Filmmaker Kit
    eine Funkstrecke mit Sender-Modul an der Hosentasche, das den Ton vom Mikrofon an meine Kamera oder mein Smartphone überträgt

Sowohl mit dem Zoom H1n als auch mit dem RødeLink Filmmaker Kit habe ich beim Videodreh absolute Bewegungsfreiheit. Beim RødeLink Filmmaker Kit hatte ich eine zeit lang Probleme mit Störgeräuschen. Verursacht wurden diese vom Auto-Fokus des Objektivs auf der Kamera. Diesen Autofokus kann man zwar abschalten. Aber ich verwende ihn vor allem gerne, wenn ich Unschärfe im Vorder- oder Hintergrund haben will und nicht exakt klar ist, wo genau ich stehen werde.

Zusammengefasst:

  1. Wenn ich von meiner Kamera den Objektiv-Autofokus verwenden will, dann verwende ich für die Tonaufzeichnung das Zoom H1n.
    Ich muss dann zwar zusätzlich während der Dreharbeiten die Aufnahmen mit dem Zoom H1n managen. Und ich muss auch in der Videobearbeitung zusätzlich die Audio Dateien synchronisieren. Aber das ist mir persönlich oft lieber, als auf den Autofokus zu verzichten.
  2. Wenn ich den Autofocus nicht brauche, dann verwende ich das RødeLink Filmmaker Kit.
  3. Wenn ich Kunden filme (die dann vor der Kamera stehen), dann verwende ich ebenfalls das RødeLink Filmmaker Kit.
    Meine Kunden haben so gut wie nie Erfahrung im Sprechen vor der Kamera. Sie sollen dann vor der Kamera einen lockeren Eindruck machen. Wenn sie dann zusätzlich noch das Zoom H1n bedienen müssten, würde das die Aufnahmesituation unnötig kompliziert machen. Abnehmen kann ich ihnen diese Aufgabe nicht, weil ja sie das Zoom H1n in der Hosentasche hätten und nicht ich. Aus diesem Grund verwenden wir dann das RødeLink Filmmaker Kit, ich stelle den Fokus an der Kamera manuell ein und der Kunde kann sich ganz auf seinen Text und seinen Auftritt vor der Kamera konzentrieren.
    Wenn einer vor und einer hinter der Kamera steht, dann ist das manuelle Fokussieren ja auch kein Problem. Nur wenn ich alleine bin, kann ich schlecht vor der Kamera stehen und gleichzeitig hinter der Kamera den Objektiv-Fokus auf mich einstellen. Das geht zwar auch, indem ich mir mit einem Stativ ein Ersatz-Objekt vor der Kamera baue. Aber gut. Mir persönlich ist dann das Zoom H1n lieber.