Nur mit Handy YouTube-Videos machen: So geht’s!

Die Kameras von Smartphones sind mittlerweile so gut, dass du problemlos mit einem Handy YouTube Videos machen kannst.

Vielleicht willst du erst mal testen, ob dein Kanal-Konzept überhaupt funktioniert. Oder du willst dauerhaft mit einem Handy anstatt mit einer Kamera filmen. In beiden Fällen findest du hier Tipps und Tricks, wie du nur mit Handy YouTube Videos machen und erfolgreich mit YouTube anfangen kannst.

Welches Smartphone?

Es macht zum Erstellen von YouTube-Videos keinen großen Unterschied, ob du ein Android-Handy oder iPhone verwendest. Wichtig ist, dass du ein einigermaßen aktuelles Gerät hast, dessen Kamera zumindest Videos in Full-HD (1080p) oder (besser noch) in 4k aufnehmen kann. Eine Auflösung von 4k ist nicht zwangsläufig nötig, weil für YouTube heutzutage Full-HD völlig ausreicht. Aber 4k beim Filmen bietet dir den Vorteil, dass du bei der Nachbearbeitung kleinere Bildausschnitte verwenden kannst und dabei immer noch eine, für knackscharfes Full-HD ausreichende Auflösung übrig bleibt.

Wenn du dir noch ein iPhone zum Drehen deiner YouTube-Videos zulegen willst, dann findest du im iPhone Vergleich von TechAdvices einen aktuellen iPhone-Vergleich. In diesem Vergleich geht es nicht nur, aber vorwiegend um Varianten vom iPhone 13 und deren Preis-Leistungs-Verhältnis, deren Kameras zum Fotografieren und Filmen, Akkulaufzeiten und vieles mehr.

Welches Mikrofon?

Die Tonqualität ist wichtiger als deine Videoqualität. Wenn es für deine Zuschauer anstrengend ist, dir zuzuhören, dann wechseln sie auf einer Plattform wie YouTube schneller zum nächsten Video als sie zu deinem gekommen sind.

Ein gutes YouTube Mikrofon brauchst du nicht zwangsläufig. Wenn du noch unsicher bist, dann kannst du auch erst mal nur mit dem internen Mikrofon deines iPhones oder Android-Smartphones filmen. Aber wenn du entschieden hast, mit deinem Kanal auf YouTube durchzustarten und bereit bist, etwas Geld zu investieren, dann empfehle ich ein gutes Mikrofon.

Je nachdem, welche Art von Videos du mit deinem Handy machen willst, sind verschiedene Arten von Mikrofonen die besten.

Ansteckmikrofon

Ansteckmikrofone sind kleine, unauffällige Mikrofone, die du entweder an deiner Kleidung in der Nähe vom Mund befestigen oder komplett unsichtbar unterhalb deiner Kleidung verstecken kannst. Gute Ansteckmikrofone bieten eine gute Tonqualität. Du kannst sie sowohl drinnen als auch draußen verwenden. Draußen brauchst du zusätzlich einen Windschutz, was das Mikrofon etwas auffälliger macht oder du trägst es draußen unterhalb deiner Kleidung (wo es auch vor Wind geschützt ist).

Ein gutes Ansteckmikrofon für Smartphones ist das Rode SmartLav+.

Angebot

Letzte Preis-Aktualisierung am 30.11.2022 um 09:22 Uhr / * Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wenn du das SmartLav+ (oder jedes andere Mikrofon mit 3,5 mm TRRS-Klinkenstecker) am iPhone anschließen willst, dann brauchst du zusätzlich einen Apple-Lightning auf 3,5 mm Klinke-Adapter.

Apple Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter *
  • Mit dem Adapter können Sie Lightning Geräte mit Zubehör verbinden, das einen 3,5 mm Audiostecker haben
  • Kompatibel mit allen Geräten mit Lightning Connector, die iOS 10 oder unterstützen, einschließlich iPod touch, iPad und iPhone

Letzte Preis-Aktualisierung am 28.11.2022 um 13:36 Uhr / * Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wenn du dich während dem Videodreh nicht viel bewegen musst, dann kannst du ein Ansteckmikrofon verwenden, welches mit seinem Kabel direkt ins Handy eingesteckt wird. Aber falls du dagegen während der Aufnahme viel Bewegungsfreiheit brauchst, weil du etwa Sportvideos oder Yoga-Videos drehen oder einfach weit von der Kamera entfernt bist, dann ist ein kabelloses Ansteckmikrofon für dich besser.

Kabelloses Ansteckmikrofon

Wenn du beim Aufnehmen der Videos Bewegungsfreiheit brauchst, dann empfiehlt sich eine Funkstrecke, welche eine kabellose Verbindung zwischen dir und deinem Handy herstellt. Aktuell sehr beliebte Funkstrecken sind das Rode Wireless Go sowie dessen Nachfolger, das Rode Wireless Go 2 Single. Einen Vergleich beider Funkstrecken habe ich erstellt auf Rode Wireless Go vs. Wireless Go 2 Single.

RØDE Wireless GO Ultrakompaktes drahtloses Mikrofonsystem mit integriertem Mikrofon - Schwarz *
  • Female 3.5mm TRS mini-jack to male XLR adaptor
  • 58.00mmH x 19.00mmW x 19.00mmD

Letzte Preis-Aktualisierung am 30.11.2022 um 09:22 Uhr / * Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mit beiden Funkstrecken kannst du dich frei bewegen und erreichst professionelle Tonqualität. Ein großer Vorteil dieser Funkstrecken von Rode im Vergleich zu anderen Funkstrecken ist, dass sie klein sind und die Anwendung sehr einfach und unkompliziert ist.

Falls du beim Videodreh keine Bewegungsfreiheit brauchst und du dich relativ nah vor deinem Handy befindest und du nur Videos in Innenräumen aufnehmen willst, dann könnte alternativ zu einem Ansteckmikrofon auch ein Shotgun-Mikrofon für dich das beste YouTube-Handy-Mikrofon sein.

Shotgun-Mikrofon

Ein Shotgun-Mikrofon (Richtmikrofon) eignet sich zum Erstellen von Videos mit dem Smartphone, wenn du relativ nah vor dem Smartphone bist und dich nicht viele bewegst.

Ein gutes Mikrofon zum Erstellen von YouTube-Videos mit dem Handy ist das Rode VideoMic Go 2. Um das Rode VideoMic Go 2 an ein Handy anschließen zu können, brauchst du ein Adapterkabel, welches ich dir im Folgenden vorstelle.

3,5-mm-TRS-auf-TRRS-Patchkabel RØDE SC7 *
  • Miniature gooseneck mount for the RØDE NT6
  • Allows for total flexibility when positioning the NT6’s remote capsule

Letzte Preis-Aktualisierung am 28.11.2022 um 13:12 Uhr / * Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das Adapterkabel hat einen grauen und einen schwarzen Stecker. Der schwarze Stecker kommt in das Mikrofon und der graue Stecker in das Handy. Wenn du YouTube-Videos mit einem iPhone aufnehmen willst, dann brauchst du zusätzlich einen iPhone-Adapter, den ich dir bereits weiter oben vorgestellt habe. Du steckst dann einfach den grauen Stecker vom Adapterkabel in die Klinkenstecker-Buchse des iPhone-Adapters und den Stecker des iPhone-Adapters in dein iPhone.

Welche Apps?

Wenn du Videos mit deinem Smartphone aufnimmst, dann kannst du diese theoretisch mit der YouTube-App sofort auf YouTube hochladen. Es ist also keine weitere App zwingend notwendig. Um dich testweise auf YouTube auszuprobieren, reicht das auch aus. Aber wenn du ernsthaft deinen YouTube-Kanal zum Wachsen bringen willst, dann solltest du dir folgende Apps oder Programme näher ansehen.

  • Apps zum Filmen
    Mit dieser Art von Smartphone-App kannst du besser YouTube Videos mit deinem Smartphone aufnehmen.
  • Entweder Computer-Programme oder Apps für Videoschnitt
    Mit einer dieser Apps oder Programme kannst deine Videos nachbearbeiten, verbessern und für deine Zuschauer attraktiver gestalten.

Apps zum Filmen

Eine App zum Filmen brauchst du nicht zwangsläufig. Du kannst zur Not auch die vorinstallierte Kamera-App deines Smartphones verwenden. Aber eine Videoschnitt-App für dein Smartphone bringt dir folgende Vorteile.

Vorteile einer Kamera-App

  • Nur eine App lernen müssen
    Die vorinstallierten Kamera-Apps auf Smartphones sind von Hersteller zu Hersteller verschieden. Weil es davon so viele gibt, gibt es für viele Handys nicht die besten Tutorials dafür. Du müsstest dann zeitaufwändig durch Versuch und Irrtum die App kennenlernen. Schneller geht es, wenn du eine verbreitete Videoschnitt-App wie etwa FilmicPro oder Open Camera verwendest. Für diese Apps findest du im Internet massenweise Tutorials.
    Wenn du mal ein neues Handy bekommst, dann brauchst du nicht bei dessen Kamera-App umzulernen, sondern kannst einfach wieder mit der gleichen App arbeiten, die dir von deinem alten Handy vertraut ist.
  • Helligkeit einstellen
    Bei den eingebauten Kamera-Apps kannst du nur sehr wenige Einstellungen vornehmen. Viele Einstellungen werden dann vom Handy automatisch vorgenommen, ohne dass du sie beeinflussen kannst. Das ist zwar bequem und einfach. Und für viele Anwender, die mit ihrem Handy nur Fotos machen wollen, reichen diese Grundeinstellungen aus. Aber wenn du gute Videos drehen willst, dann kannst du mit ein paar zusätzlichen, einfachen Einstellungen deine Videoqualität enorm verbessern. Eine dieser Einstellungen, die jede Kamera-App bietet, ist die Helligkeitseinstellung. Anstatt dein Smartphone automatisch die Helligkeit regulieren zu lassen, kannst du sie mit dieser Einstellung manuell festlegen. Das führt zu der Verbesserung, dass dein Smartphone nicht während dem Video ständig die Helligkeit anpasst.
    Die professionellsten Lichtverhältnisse erreichst du, wenn du dein Video an einer Stelle filmst, wo möglichst konstante Helligkeitsverhältnisse hast. Das erreichst du in Innenräumen einfacher als draußen, wo die Sonne durch Verdeckung durch die Wolken mal stärke und mal weniger stark scheint. Und selbst in Innenräumen können die Helligkeitsverhältnisse variieren, wenn es sich um helle Räume handelt, bei dem viel natürliches Tageslicht von außen eindringt. Je stärker du dich von diesem Tageslicht abschirmst, um so konstanter sind deine Lichtverhältnisse und umso einfacher kannst du gute Lichtverhältnisse in deinen Videos erreichen. Mit künstlichem Licht, zum Beispiel von einer Softbox, in einem ansonsten abgedunkelten Raum hast du es bei Videoaufnahmen am einfachsten, eine konstant vorteilhafte Beleuchtung zu erreichen. Unter solchen Lichtbedingungen brauchst du einfach nur noch deine Kamera-App einmalig auf die korrekte Helligkeit einstellen und brauchst dir um die Beleuchtung keine weiteren Gedanken zu machen.
  • Fokus einstellen
    Auch der Autofokus von Handykameras kann durch „Pumpen“ während des Videodrehs nerven. Bei diesem Pumpen zoomt der Fokus hin und her. Er schießt aber dabei immer wieder über sein Ziel hinaus, wechselt dann die Richtung, schießt dann wieder über sein Ziel hinaus und findet oft erst nach 10 solcher Durchgänge seinen Fokuspunkt. Wenn du dich während dem Videodreh die ganze Zeit in gleichem Abstand zur Kamera befindest, kannst du dir diese Suchvorgänge des Autofokus ersparen. Mit einer Kamera-App kannst du dein Autofokus einmalig so einstellen, dass du scharf zu erkennen bist. Auf diese Weise hast du Sicherheit, dass ein übereifriger Autofokus nicht deine Bildqualität vermasselt.
  • Auflösung, Bitrate, Framerate und Weißabgleich einstellen
    Auflösung, Bitrate, Framerate und Weißabgleich sind Einstellungen für fortgeschrittene Video-Produzenten, die du ebenfalls mithilfe einer guten Kamera-App für deine YouTube-Videos anpassen kannst.

FilmicPro

FilmicPro ist eine Kamera-App, die von einer breiten Anwenderschaft vom Anfänger bis zum Profi-Filmemacher auf dem Smartphone verwendet wird. Wenn es um professionelles Filmen mit dem Smartphone geht, dann ist FilmicPro meiner Meinung nach die beste App.

FilmicPro gibt es in einer kostenlosen und in einer kostenpflichtigen Variante. Zum Ausprobieren empfehle ich dir, mit der kostenlosen Variante zu starten, denn sie bietet für den Anfang alles, was nötig ist, um richtig gute YouTube Videos mit dem Handy erstellen zu können.

Open Camera

Open Camera ist eine kostenlose Kamera-App, mit der du alle Einstellungen anpassen kannst, die ich weiter oben beschrieben habe. Wenn du eine Alternative zu FilmicPro suchst, dann ist die Open Camera eine gute Wahl.

Apps für Videoschnitt

Wenn du deine Videos mit einem Smartphone filmst, dann kannst du sie entweder am Computer oder auch am Smartphone schneiden. Mit einem Videobearbeitungsprogramm für PC oder Mac hast du mehr Möglichkeiten als mit einer Videoschnitt-App auf dem Smartphone. Beim Schneiden auf dem Smartphone bist du dafür flexibler. Du kannst es unterwegs tun, zwischendurch in der Pause oder abends spontan auf dem Sofa.

Ein gutes Schnittprogramm für YouTube ist Filmora. Es ist anfängerfreundlich und bietet dennoch professionelle Funktionen für alle, die tiefer in die Videobearbeitung einsteigen wollen. Wenn du YouTube Videos schneiden willst, die deinen Kanal eine richtig gute Watchtime bringen, dann empfehle ich dir diese Variante, anstatt Videos auf dem Handy zu schneiden. Aber möglich ist beides.

Wenn du ein mobiles Videoschnittprogramm für dein Handy suchst, dann empfehle ich dir FilmoraGo. FilmoraGo ist eine App, mit der du einfache Videos schneiden kannst und schnell zurechtkommen wirst. Wenn du noch nicht sicher bist, ob ein eigener YouTube-Kanal dein Ding ist, dann ist eine solche App nicht die schlechteste Wahl. Anstatt dich ausführlich in ein professionelles Videobearbeitungsprogramm einzuarbeiten, kannst du mit einer solchen App schnell starten, erste YouTube-Erfahrungen machen und den ein oder anderen ersten Abonnenten gewinnen.

Kostenloser Mini-Kurs:

YouTube-Kanal für Experten