Online-Kurs-Software im Vergleich: Die besten Tools zum Verkaufen von Videokursen

Zuletzt aktualisiert am 7. September 2021 von

Hier findest du die beste Online-Kurs-Software (Plattformen, Software-Tools, welches Programm das beste für deinen Kurs-Launch und zum Verkaufen von Online-Kursen ist).

Online-Kurs-Plattformen

Die eine beste Online-Kurs-Plattform gibt es nicht. Jeder Softwareanbieter hat seine Vor- und Nachteile.

Bekannte Online-Kurs Plattformen sind…

  • Elopage
    All-in-one-Plattform zum Erstellen und Verkaufen von Online-Kursen, digitalen Produkten, Event-Tickets uvm.
  • Coachy
    Hier kannst du Online-Kurse schnell verkaufen ohne Technik-Aufwand.
  • Teachable
    Verhältnismäßig günstige Kursplattform
  • Thinkific
    einfach und günstig
  • E-Mentor
    Diese Plattform ist gut, wenn du Lernende persönlich betreuen willst.
  • Spreadmind
    All-in-one Tool zum Verkaufen von Online-Kursen inklusive Blog, Landingpage-Builder, Mitgliederbereich und E-Mail-Marketing
  • Kajabi
    Online-Kurs-Plattform inklusive E-Mail-Marketing und Landingpage-Builder
  • Reteach
    Plattform zum Anbieten digitaler Schulungen; Integration von Zoom direkt in die Plattform

WordPress

Online-Kurse mit WordPress erstellen und verkaufen hat zwei große Vorteile.

Vorteile

  • Du hast alles unter Kontrolle.
  • Es ist eine günstige Alternative zu Online-Kurs-Plattformen.

Nachteile

  • Entweder: Du musst dich selbst um die Technik kümmern.
  • Oder: Du lässt es dir von einer Webagentur erstellen.
  • Diese Variante ist dauerhaft günstig. Dazu ist deine Kurs-Plattform von Anfang an so, wie du sie haben willst. Außerdem hast du die Daten unter Kontrolle, sodass du deinen Kurs immer wieder auf Basis des Teilnehmer-Verhaltens verbessern kannst. Das macht auch viel aus, weil sich dadurch die Kurs-Qualität und damit die Ergebnisse und Zufriedenheit deiner Kunden verbessern. Gute Qualität verkauft sich einfacher, teilweise auch von alleine, weil zufriedene Teilnehmer deinen Kurs weiterempfehlen werden.

Plugins

Bei den WordPress-Plugins zum Verkaufen von Online-Kursen gibt es All-in-one Lösungen. Alternativ kann man sich die benötigten Komponenten aus Einzel-Lösungen zusammenstellen.

Die einzelnen Komponenten zum Verkaufen von Online-Kursen mit WordPress sind…

  • Mitglieder-Verwaltung
  • Lernplattform-Plugin
    (auch als LMS = Learning-Managment-System bezeichnet)
  • Zahlungsanbieter-Integration
All-in-one Lösungen
  • DigiMember
    Ein beliebtes WordPress-Plugin zum Verkaufen von Online-Kursen ist DigiMember. DigiMember funktioniert optimal mit dem Zahlungsanbieter DigiStore24.
Lernplattform-Plugins
  • Thrive Apprentice
    Thrive Apprentice ist vergleichsweise schlicht und einfach. Es ist vor allem für Website-Betreiber, die sowieso schon die Thrive Suite haben, welche Thrive Apprentice enthält.
    Man kann Thrive Apprentice mit dem Zahlungsanbieter DigiStore24 koppeln.
  • LearnDash
    professionelle E-Learning-Plattform für WordPress

Video-Hosting

Video-Hosting ist wichtig, wenn du deinen Videokurs mit WordPress verkaufen willst oder wenn dir das Video-Hosting von einer Online Kurs Plattform wie Elopage oder Coachy zu teuer ist.

Wichtig beim Hosten von Kurs-Videos ist, dass deinen Kurs-Inhalte vor unberechtigtem Zugriff geschützt sind. Kursteilnehmer sollten nicht URLs deiner Kurs-Videos weitergeben können, über die sich jeder die Videos ansehen kann. Aus diesem Grund kommt YouTube als kostenloser Video-Hoster für die meisten Kursersteller nicht in Frage. Stattdessen gehen die meisten zu Vimeo.

Ich persönlich teste gerade Adilo Video Hosting.

Videoschnitt

Vor allem, wenn du einen Videokurs erstellen willst, brauchst du neben Video-Equipment ein gutes Videoschnittprogramm.

Mit einem Videobearbeitungsprogramm kannst du deinen Kurs-Videos den letzten Schliff verpassen.
Du kannst zum Beispiel deine Videos heller oder dunkler machen, den Ton lauter oder leiser machen, Text einfügen oder Anfang und Ende kürzen und überflüssige Teile herausschneiden.

Zum Erstellen eines Online-Kurses reichen normalerweise schon einfache Videobearbeitungsprogramme wie die Schnittprogramme für YouTube, die ich vor kurzem vorgestellt habe.

Die meiner Meinung nach besten Videoschnitt-Programme zum Erstellen von Online-Kursen sind Camtasia und Filmora.

Camtasia vs. Filmora

  • Camtasia
    Camtasia richtet sich an Laien, die nicht Videobearbeitung zu ihrer Kernkompetenz machen wollen.
    Komplette Anfänger können mit Camtasia schnell und einfach professionelle Videos erstellen.
    Camtasia eignet sich gut zum Erstellen aller Arten von Videokursen. Aber speziell zum Erstellen von Screencast-Videokursen ist Camtasia für mich der ganz klare Software-Tipp Nr. 1.
    Um dir anfänglichen Technik-Frust mit der Software zu ersparen, empfehle ich dir meinen Camtasia-Kurs. Dein Einstieg in die Videobearbeitung wird damit angenehm, weil du in kürzerer Zeit bessere Kurs-Lektionen erstellen wirst. Bessere Kurs-Lektionen machen wiederum deinen Kursteilnehmern mehr Spaß und generieren auf Autopilot zufriedene Kunden. Die Leute werden deinen Kurs eher empfehlen und du kannst höhere Preise verlangen als jemand, der den Leuten schäbbige Kurs-Lektionen zumutet. Qualität setzt sich langfristig am Markt durch.
  • Filmora
    Filmora ist im Vergleich zu Camtasia mehr ein allgemeines Videobearbeitungsprogramm. Filmora ist zwar auch ein einfaches Videobearbeitungsprogrammen im Vergleich zu Programmen wie Premiere Pro oder Davinci Resolve. Aber es geht bei Filmora schon mehr um Videobearbeitung und nicht so stark um das Erreichen von Ergebnissen wie bei Camtasia. Mit Filmora können Hunz und Kunz alles mögliche im Bereich Videobearbeitung relativ simpel erreichen. Zum Beispiel können Vlogger damit auch Motion Tracking machen, Musikvideo-Produzenten können die tollsten Color-Gradings machen, Produktivideo-Produzenten können sich mit Keyframes austoben usw.
    Die Community rund um Filmora ist eine, die sich ständig solche Features wünscht. Die Leute haben Spaß an Videobearbeitung an sich. Der typische Camtasia-Anwender ist im Vergleich dazu jemand, der seinen Fokus auf seinem Kern-Business hat und in diesem Rahmen Videos erstellt, um Wissen zu vermitteln.

Was spricht für Filmora?

Filmora ist günstiger als Camtasia.
Für Screencasts ist Camtasia meine klare Empfehlung. Und für alle anderen Kurs-Arten ist Camtasia auch super.
Wenn du grundsätzlich Spaß an Videobearbeitung hast oder allgemein Videobearbeitung lernen, empfehle ich dir meinen Filmora Videoschnitt-Kurs.
Filmora ist eher was für Leute, die mit YouTube anfangen, Werbevideos erstellen oder professionelle Produktvideos erstellen wollen.

Videobearbeitung am Handy

Die Videobearbeitung für einen Videokurs würde ich eher nicht am Handy machen.

Klar, wenn du deine Kurs-Lektionen schon am Handy aufgenommen hast, dann kannst du ganz einfachen Videoschnitt mit Apps wie FilmoraGo machen. Aber solche Apps sind eher gedacht für Social Media Influcencer, die unterwegs mal kurz ein Video aufnehmen, mit der App Text, Musik oder Farbfilter hinzufügen und es dann sofort auf Plattformen wie Instagram oder TikTok hochladen wollen.

Schnell-Test: Bestes Online-Kurs-Business für dich

Welche Art von Online-Kurs-Business passt zu dir am besten?

  • Udemy-Dozent
    Als Udemy-Dozent verkaufst du deine Kurse auf Marktplätzen.
    Du verdienst zwar weniger Geld pro Kurs. Aber du brauchst dich dafür nicht um’s Marketing zu kümmern und kannst in der Zeit weitere Kurse erstellen.
  • Community-Leader
    Als Community-Leader baust du eine Massen-Bewegung auf, an die du u.a. deinen Kurs verkaufst.
    Du erstellst hilfreichen Content, der dich bekannt macht und der Leute automatisch in deinen Funnel bringt. Dein Funnel verstärkt, dass deine idealen Kunden dich besser kennen, mögen und dir vertrauen. Er versorgt dich laufend mit idealen Neukunden, die ihr Problem genau mit dir und mit deiner Methode lösen wollen. Dadurch kannst du dich komplett auf Hochpreis-Coachings und dein Business-Wachstum konzentrieren.
  • Hochpreis-Coach
    Als Hochpreis-Coach arbeitest du viel und sehr direkt mit deinen Kunden.
    Du findest Engpässe im Business deiner Klienten und baust damit Referenzen auf, die dich mit Anfragen ähnlicher Kunden versorgen. Dein Online-Kurs ist nur für Kunden, die sich deine Coachings (noch) nicht leisten können und erklärt deinen Hochpreis-Klienten Sachen, die du anderenfalls immer wieder persönlich erklären müsstest.

Teste jetzt, welches dieser drei Online-Kurs-Modelle am besten zu dir passt!